Naturheilkunde

ganz-allgemein-menschDie moderne technisch ausgereifte Schulzahnmedizin ist die Grundlage aller Bemühungen auch in der ganzheitlich orientierten Zahnarztpraxis. Darüber hinaus werden aber verschiedene Gesichtspunkte und Diagnose- und Therapietechniken unterstützend eingesetzt, die den Bezug des Zahn-, Mund- und Kiefersystems zum Gesamtorganismus in besonderem Maße berücksichtigen.
Dies zeigt, dass kranke Zähne den Gesamtorganismus beeinflussen können. Karies und Parodontitis wirken sich demnach nicht allein auf die Mundhöhle aus, sondern „streuen“ in den Körper. Umgekehrt aber spiegeln sich auch funktionsgestörte Organe und Organsysteme in der Zahngesundheit wider. Die Naturheilkunde kann hier mit individuell auf den Patienten abgestimmten Methoden bei der Bekämpfung von Ursachen und Symptomen helfen, unterstützen oder therapieren, die „handwerklichen“ Tätigkeiten des Zahnarztes zu begleiten.
Dieser ganzheitliche Zusammenhang lässt sich auch auf wissenschaftlich belegte und allgemein anerkannte Grundlagen zurückführen.

nach oben